Pressestimmen / Kommentare

 

 

Beeindruckend, was man mit Stoffen etc. künstlerisch umsetzen kann, toll!
(GIC Ravensburg: StoffART 2014)
 

Ein mehrfaches Spiel zwischen Farben, Formen und Textur regt optisch an und vermittelt Anmut.
Etwas ganz Besonderes! Sehr ansprechend, stimmig, fast musikalisch diese Farb- und Formrhythmen!

Jedes Bild ein ganz besonderes Kunstwerk. Ihre Ausstellung bereitet viel Freude.
(Lindenberg Volksbank-Galerie: "Stoffbilder" 2014)

 

KUNSTPREIS FÜR STOFFARBEIT

Den Westallgäuer Kunstpreis hat in diesem Jahr Heidi Hochapfel für zwei Stoffarbeiten erhalten....Heidi Hochapfels  Applikations-Arbeiten "Le Rouge et le Noir" und "Hommage à Elbeo" haben die Lindenberger Jury mit ihrer Originalität überzeugt. Die Stoffbilder zeugten von handwerklichem Können und enthielten feinsinnige Aussagen...Ihre jetzt ausgezeichneten Werke enfalten Wirkung durch die ungewöhnliche Materialität, starke Farbkontraste und einen spielerischen Umgang mit dem Dargestellten.

(Der Westallgäuer, November 2012)

 

Aus dem Üblichen ragt Heidi Hochapfel heraus. Sie macht Stoffbilder, Textilcollagen. Es mache ihr Spaß, mit Textilien zu arbeiten, aus vielen Stoffresten passende Stücke herauszusuchen, die sie dann zu einem mediterranen Dorf fügt oder gar zur Landschaft, bei der Bergspitzen über den Herbstnebel hinausragen.

(SZ 2009/ Gruppe „Panta Rhei“)

 

Die Beteiligung von Tettnanger Künstlern ist nur durch Heidi Hochapfel markant vertreten. Sie ist wohl keine Malerin, aber malt dennoch mit ihren Stoffapplikationen in recht nuancenreichen Farbstufen und klaren Formen. Bei ihr wird die Nähmaschinennadel zum wendigen Zeichenstift, wenn sie...in effektvollen Bildausschnitten nicht nur die Form trifft, sondern mit vielen Tonwerten und Strukturen der Stoffe höchst reizvolle und malerische Wirkung erzielt.

(SZ 2007/ Gruppe „Panta Rhei“)

 

Heidi Hochapfel verarbeitet Stoffe unterschiedlichster Strukturezu textilen Gemälden. In der aktuellen Ausstellung ist beispielsweise vier mal das Schloß Gießen aus Stoff zu sehen. Je nach Material entsteht das gleiche Motiv in den unterschiedlichsten Stimmungen und Tageszeiten.
Erstmals stellt Heidi H. auch bunte Fische aus Stoff aus: Ob als Handschmeichler, als Kissen oder als Dekorationsobjekt, ob in Brokat, Kimonostoff, poppigen Designs …: die Fische fanden sofort zahlreiche Liebhaber…..

(SZ 2006 / Ausstellung „Stoffrausch“)